Günstiger Zahnersatz in der Praxis Willy Olfers

Zahnersatz bieten wir Ihnen in der Zusammenarbeit mit unserem Dortmunder Partnerlabor Zenker Zahntechnik an. Durch unsere Kooperation mit der Firma Audentic in Mülheim an der Ruhr können wir unseren Patienten auf Wunsch auch besonders günstigen Zahnersatz anbieten. Der Grund liegt in der kostengünstigeren Fertigung des Zahnersatzes in China. Wenn es sich nur um wenige Zähne handelt, sind die Kronen und Brücken aus chinesischer Herstellung durchaus eine Alternative zur "deutschen Wertarbeit". Das Material ist dasselbe wie im deutschen Zahnlabor. Auch die Gewährleistung ist gut. Der Wermutstropfen: Im Fall notwendiger Reparaturarbeiten müssen Sie als Patient mit längeren Wartezeiten rechnen.

Deshalb bevorzugen wir in unserer Zahnarztpraxis insbesondere bei größeren Arbeiten die Zusammenarbeit mit Zenker Zahntechnik – das Zahnlabor Dortmund Mitte, mit dem wir für alle Aufgaben der Prothetik seit vielen Jahren erfolgreich zusammenarbeiten.

Sie wünschen mehr Informationen? Sprechen Sie uns auf "günstigen Zahnersatz" an. Wir beraten Sie individuell.
Kronen

Wenn ein Zahn überkront werden muss, bevorzugt man heutzutage die Vollkeramikkrone gegenüber metallbasierten Kronen. Statt aus einem Metallgerüst besteht bei einer Vollkeramikkrone der Kern der Krone aus Zirconiumdioxid. Zirconiumoxid, auch Zirkonoxid genannt, ist als ein nichtmetallischer, anorganischer Werkstoff besonders verträglich. Weitere Vorteile dieses Materials sind seine Beständigkeit gegen Säuren, seine geringe Wärmeleitfähigkeit und seine hohe Stabilität. In der Zahnmedizin haben sich Vollkeramikkronen seit Jahren bewährt.

Bei Vollkeramikkronen wird der Kern aus Zirkonoxid mittels CNC-Verfahren gefräst und anschließend mit Keramik verblendet.

Brücken

Bei Brücken handelt es sich um festsitzenden Zahnersatz. Dabei "überbrückt" die Zahnbrücke einen oder mehrere fehlende Zähne. Als "Brückenpfeiler" dienen die verbliebenen Zähne links und rechts neben der Zahnlücke. Diese werden dafür präpariert und überkront. Der Zahnarzt untersucht vor Anfertigung der Zahnbrücke die für die Befestigung dienenden Pfeilerzähne. Nur wenn diese gesund und stabil sind, ist die festsitzende Brücke eine sinnvolle Form der Prothetik. Mögliche Schäden an den Pfeilerzähnen wie z.B. Karies werden im Vorfeld sorgfältig beseitigt.

Eine Alternative stellt je nach Befund auch ein Implantat dar. Das gilt auch, wenn mehr als ein einzelner fehlender Zahn überbrückt werden muss und herausnehmbare Zahnprothesen vom Patienten nicht gewünscht sind.

Prothetischer / Herausnehmbarer Zahnersatz

Teleskoparbeiten

Teleskoparbeiten bieten wir in From von Teleskopbrücken und Teilprothesen an. Welche Prothetik hier für Sie in Frage kommt, richtet sich nach Ihrem individuellen Befund. Mit Hilfe von Modellen können wir Ihnen in unserer Praxis visualisieren, was man sich unter einer solchen Prothetik vorstellen kann.

Geschiebe- und Riegelarbeiten

Als eine weitere Form der Prothetik bieten wir Ihnen in der Praxis auch Geschiebeprothesen an. Die Geschiebeprothetik kombiniert festsitzenden mit herausnehmbarem Zahnersatz. Auch diese Art von Zahnersatz können wir Ihnen vorab mit Hilfe von Abbildungen näher bringen.

Vollprothesen

Vollprothesen dienen als prothetische Versorgung für den zahnlosen Kiefer. Für den Halt der Prothese sorgt dabei eine Kombination aus Haft- und Saugwirkung und in der Eingewöhnungsphase gegebenenfalls eine Haftcreme.

Die Alternative: Ein Implantat

Um den Halt einer Vollprothese zu verbessern, kann man diese mit Implantaten unterstützen. Dies ist eine sehr komfortable Alternative, welche natürlich aber auch recht kostspielig ist.

Wir beraten Sie gerne, kommen Sie vorbei.

» Implantate in der Zahnarztpraxis Olfers